Die 100 Tage Linie | SMA 100 und EMA 100

Die 100 Tage Linie wird an der Börse verwendet, um den langfristigen Trend zu ermitteln. Die Linie bildet den Verlauf des 100 Tage Durchschnitts ab. Wird zur Berechnung der 100 Tage Linie ein einfacher gleitender Durchschnitt (SMA) genutzt, so wird die Linie häufig mit SMA 100 oder 100sma abgekürzt. Wird ein exponentiell gleitender Durchschnitt verwendet, so wird die Linie als EMA 100 oder 100ema bezeichnet.

Inhalt


Berechnung der 100 Tage Linie

Die 100 Tage Linie im Trading


Werbung

Berechnung der 100 Tage Linie


Die Berechnung der 100 Tage Linie erfolgt in zwei Schritten:

Schritt 1. Berechnen des 100 Tage Durchschnitts

Zuerst wird für jeden Tag im Tageschart ein gleitender Durchschnitt berechnet. Für die Berechnung stehen dabei mehrere Methoden zur Verfügung.

Berechnung des SMA 100

Beim einfachen gleitenden Durchschnitt werden die Schlusskurse der letzten 100 Tage zusammengerechnet und dann durch die Zahl 100 geteilt. Der einfache gleitende Durchschnitt wird im Englischen als Simple Moving Average ( SMA ) bezeichnet. Aus diesem Grund wird der so berechnete 100 Tage Durchschnitt mit SMA 100 oder 100sma abgekürzt.

Berechnung des EMA 100

Ein weiterer häufig verwendeter Durchschnitt ist der exponentiell gleitende Durchschnitt oder Exponential Moving Average ( EMA ). Der entsprechende 100 Tage Durchschnitt wird daher als EMA 100 oder 100ema abgekürzt. Die Berechnung des EMA ist etwas komplizierter. Der Durchschnitt wird aus dem aktuellen Kurs, dem EMA 100 des Vortages und dem sogenannten Smoothing Factor berechnet. Mehr Informationen zum EMA finden Sie im Artikel exponentiell gleitender Durchschnitt.

EMA und SMA sind die beiden am häufigsten in der technischen Analyse verwendeten Durchschnitte. Daneben gibt es noch weitere Methoden zur Berechnung eines gleitenden Durchschnitts. Einen Überblick finden sie im Artikel Übersicht gleitende Durchschnitte.

Schritt 2. Zeichnen der 100 Tage Linie

Nachdem die 100 Tage Durchschnitte für die einzelnen Tage berechnet wurden, werden die Durchschnitte nun in den normalen Kurschart eingetragen. Dann werden die Durchschnitte durch eine Linie verbunden. Diese Linie wird als 100 Tage Linie bezeichnet.

Die 100 Tage Linie im Trading


Die 100 Tage Linie reagiert relativ langsam auf Änderungen im Kurs.

Wenn Sie die Berechnung des SMA 100 betrachten, sehen Sie, dass der der aktuelle Schlusskurs nur einer von 100 Schlusskursen ist, die in die Berechnung einfließen. Eine Kursänderung im aktuellen Kurs hat also nur einen sehr geringen Einfluss auf den gleitenden Durchschnitt.

Bevor die 100 Tage Linie ihre Richtung ändert, muss es also zuerst zu einer langfristigen Kursbewegung über mehre Kerze hinweg kommen.


Daher wird die 100 Tage Linie dazu genutzt, um den langfristigen Trend anzuzeigen.

Werbung
Werbung

Weitere Artikel zum Thema 100 Tage Linie und gleitende Durchschnitte


100 Tage Linie kreuzt 200 Tage Linie

Eine Handelsstrategie mit einer 100 Tage Linie und einer 200 Tage Linie. Wenn die beiden Linien sich kreuzen, wird ein Signal zum Einstieg oder Ausstieg erzeugt.

Weiterlesen


Was ist ein gleitender Durchschnitt?

Wie wird ein Durchschnitt berechnet und wie wird die Durchschnittslinie erzeugt?

Weiterlesen


Übersicht gleitende Durchschnitte

Einige der bekanntesten gleitenden Durchschnitte kurz vorgestellt.

Weiterlesen


Moving Average Crossovers | Strategien mit mehreren gleitenden Durchschnitten

Verschiedene Trading Strategien, die kreuzende gleitende Durchschnitte zum Erzeugen von Einstiegs- und Ausstiegssignalen nutzen, im Überblick.

Weiterlesen