Die Unterstützungslinie in der Chartanalyse

In der Chartanalyse ist eine Unterstützungslinie eine waagerechte Linie unterhalb des aktuellen Kurses. Die Unterstützungslinie zeigt einen Bereich im Chart an, bei dem der Kurs einer Aktie mehrfach auf der gleichen Höhe abgeprallt ist. Bewegt sich der Kurs erneut in Richtung Unterstützungslinie, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Kurs erneut von dieser Linie abprallt. Fällt er aber doch unter die Linie, so kann dies einen längeren Abwärtstrend einläuten.

Die Unterstützungslinie bildet also eine Barriere nach unten, während die Widerstandslinie eine Barriere nach oben darstellt.

Zwei Arten von Unterstützungslinien


Unterstützungslinien können auf zwei unterschiedliche Weisen entstehen. Bei der ersten Variante prallt der Kurs mehrfach von oben kommend am selben Tief ab. Die Unterstützungslinie hat sich also in der Vergangenheit als Barriere erwiesen, die der Kurs nicht durchbrechen konnte.

Bei der zweiten Variante wurde eine Widerstandslinie erfolgreich durchbrochen. Diese Widerstandslinie dient nun als neue Unterstützungslinie.

Variante 1. Verbindung von mehreren Tiefpunkten

Aufbau

Unterstützungslinie im Chart

Bei der ersten Variante verbindet die Unterstützungslinie zwei oder mehr Tiefpunkte, die auf derselben Höhe liegen. Der Kurs ist also mehrmals von einer imaginären Linie abgeprallt, ohne sie je durchbrochen zu haben. In unserem Chart auf der rechten Seite ist der Kurs einer Aktie blau und die Unterstützungslinie rot eingezeichnet. Es kommt relativ selten vor, dass der Kurs exakt an dem gleichen Punkt abprallt. Den meisten Tradern an der Börse genügt es, wenn der Kurs innerhalb einer sehr engen Zone dreht.

Einsatz im Trading

Da der Kurs bereits mehrfach an der Unterstützungslinie abgeprallt ist, erwarten viele Trader, dass der Kurs erneut dreht, wenn er auf die Linie fällt. Viele Trader werden also ihre bestehenden Verkaufspositionen schließen, wenn sich der Kurs der Unterstützungslinie nähert. Gleichzeitig werden andere Trader beginnen die Aktie zu kaufen, sobald sie die Linie erreicht hat, da sie mit einem erneuten Abprallen von der Linie rechnen. Einer der Gründe, warum die Aktie nicht unter die Unterstützungslinie fallen kann ist also die Erwartung der Anleger, dass der Kurs bei der Linie wieder drehen wird.

Fällt der Kurs aber dennoch unter die Unterstützungslinie, gilt dies in der Chartanalyse als wichtiges charttechnisches Signal. Gerade weil es so schwierig ist die Linie zu durchbrechen, deutet ein Durchbruch einen starken Abgabedruck an. In vielen Fällen kommt es nach einem Durchbruch zu längerfristig fallenden Kursen. Vor allem, wenn der Kurs unterhalb der Linie schließt ist dies als ein sehr bearisches Zeichen zu werten.

Variante 2. Eine Widerstandslinie wird zur Unterstützungslinie

Widerstandslinie wird zur Unterstützungslinie

In einigen Fällen kann eine vorherige Widerstandslinie zu einer Unterstützungslinie werden. Eine Widerstandslinie ist das direkte Gegenstück zur Unterstützungslinie. Während die Unterstützungslinie Tiefpunkte verbindet, verbindet die Widerstandslinie mehrere Hochs, die alle auf derselben waagerechten Linie liegen. Wird eine solche Widerstandslinie durchbrochen, so deutet dies auf steigende Kurse hin.

Gleichzeitig wird nun die Widerstandslinie zu einer Unterstützungslinie. Der Kurs wird sich also schwerer tun unter diese Linie zu fallen. In vielen Fällen kommt es dazu, dass sich der Kurs noch einmal von oben der Unterstützungslinie nähert (wie rechts im Chart zu sehen) und von da aus wieder in Aufwärtsrichtung dreht. Dies ist ein bullisches Zeichen und deutet auf einen relativ stabilen Aufwärtstrend hin.

Weitere Artikel


Was ist eine Bullenfalle?

Was ist eine Bullenfalle und wann taucht sie besonders häufig auf?


Grundlagen Börse | Kerzendiagramme richtig lesen

Wie werden die Kerzen im Kerzenchart berechnet? Welche Formationen gibt es in einem Kerzendiagramm?


Das Todeskreuz oder Death Cross

In der Chartanalyse spricht man von einem Todeskreuz, wenn die 50 Tage Linie unter die 200 Tage Linie fällt.

Der Chart an der Börse | Aufbau und kurze Erklärung

Welche Arten von Charts werden an der Börse verwendet. Wie werden Charts berechnet?