Three Line Break Charts

Im Unterschied zu vielen anderen Charts wird im Three Line Break Chart nur dann eine neue Kerze (Linie) eingezeichnet, wenn der Kurs oberhalb oder unterhalb des vorherigen Schlusskurses schließt. Weiße Kerzen zeigen steigende Kurse an, während schwarze Kerzen auf fallende Kurse hinweisen.

Inhalt

Was ist der Three Line Break Chart ?

Regeln für das Einzeichnen von Kerzen

Beispiel

Eigenschaften des Three Line Break Charts


Werbung

Was ist der Three Line Break Chart?


Besonderheit: Keine feste Zeitachse

Der Three Line Break Chart wurde, ebenso wie der Kagi Chart und der Renko Chart, in Japan entwickelt. Genauso wie Kagi und Renko Charts bildet der Three Line Break Chart ausschließlich die Kursbewegung ab und kennt keine feste Zeitachse. Das bedeutet, dass in einem Chart nicht jeder neue Schlusskurs eingezeichnet wird. Zum Beispiel wird in einem Tageschart nicht für jeden neuen Tag eine neue Kerze eingezeichnet.

Auf die Bedingungen, wann eine neue Kerze eingezeichnet werden muss, soll weiter unten ausführlich eingegangen werden.

Aufbau der Kerzen im Three Line Break Chart

Eine weiße Kerze bedeutet beim Three Line Break Chart, dass sich der Kurs in einer Aufwärtsbewegung befindet.

Eine schwarze Kerze zeigt einen Abwärtsbewegung an.

Die einzelnen Kerzen sind jeweils an ihren Ecken miteinander verbunden. In einer Aufwärtsbewegung beginnt eine neue weiße Kerze immer an der oberen rechten Ecke ihrer Vorkerze. In einer Abwärtsbewegung wird die neue Kerze an der unteren rechten Ecke der vorherigen Kerze eingezeichnet.

Wann wird eine neue Kerze im Three Line Break Chart eingezeichnet?


Damit eine neue Kerze in Richtung der bestehenden Bewegung eingezeichnet werden kann, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Befindet sich der Kurs in einer Aufwärtsbewegung, so wird jedesmal, wenn der Kurs über dem höchsten Schlusskurs der Bewegung schließt, eine neue weiße Kerze eingezeichnet.
  • Wenn sich die Kerzen hingegen in einer Abwärtsbewegung befinden, wird bei jedem tieferen Schlusskurs eine neue schwarze Kerze eingezeichnet.
  • Wenn der Kurs keinen neuen Höchstkurs(Aufwärtstrend) oder Tiefstkurs Abwärtstrend) erreicht, wird im Three Line Break Chart keine neue Kerze eingezeichnet.

Für einen Trendwechsel müssen strengere Bedingungen erfüllt werden. Hierzu muss sich der Kurs um drei Kerzen in die Gegenrichtung bewegen. Ein Trendwechsel wird durch das Einzeichnen einer Kerze in der Gegenfarbe markiert.

Werbung

Beispiel


Im Folgenden soll anhand eines Beispiels gezeigt werden, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit neue Kerzen eingezeichnet werden können. Wenn Sie ein Freund von bewegten Bildern sind, finden Sie unten ein Youtube Video, dass die Berechnung der Kerzen erklärt.

Alternativ finden Sie unterhalb des Videos dasselbe Beispiel in geschriebener Form.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Kerzen in Trendrichtung


Berechnung Three Line Break Chart erste zwei Kerzen

Als Beispiel betrachten wir die beiden Tagescharts auf der linken Seite. Der linke der beiden Charts ist ein einfacher Candlestick Chart, der rechte Chart ist der Three Line Break Chart für denselben Zeitraum. Die erste Kerze ist eine weiße Kerze, wir befinden uns also in einer Aufwärtsbewegung.

Berechnung THree Line Break Chart erste rote Kerze

Die rote Kerze am Folgetag steigt zwar im Tagesverlauf über den Höchstkurs der weißen Kerze, schließt aber unterhalb des Höchstkurses. Daher gibt es keine Veränderungen im Three Line Break Chart.

Three Line Break Chart zweite weiße Kerze

Die dritte Kerze hingegen schließt oberhalb des höchsten Schlusskurses. In dem Three Line Break Chart wird daher eine neue weiße Kerze eingezeichnet. Die Kerze im Three Line Break Chart beginnen immer auf Höhe des alten Hochs und schließen auf Höhe des neuen Schlusskurses.

Trendwechsel im Three Line Break Chart


Ein Trendwechsel wird im Three Line Break Chart erst eingezeichnet, wenn der Kurs unterhalb des Tiefs der vorherigen drei Kerzen ( oder Linien) schließt. (Daher kommt auch der Name Three Line Break Chart.)

Three Line Break Chart Trendwechsel 1

Betrachten wir dazu noch einmal unseren Beispielchart. Mittlerweile sind einige Tage und Kerzen hinzugekommen. Die blaue Linie markiert den tiefsten Punkt der letzten drei weißen Kerzen. Sobald ein Kurs unterhalb der blauen Linie schließt, liegt eine Trendänderung vor, und eine schwarze Kerze wird eingezeichnet.

Three Line Break Chart schwarze Kerze

Die neu hinzugekommene Kerze ist unter die blaue Linie gefallen und schließt unterhalb der letzten drei Kerzen. Ab jetzt liegt eine Abwärtsbewegung vor, die durch das Einzeichnen einer schwarzen Kerze markiert wird.

Das Hoch der schwarze Kerze liegt dabei am Tiefstkurs der letzten weißen Kerze. Das Tief der schwarzen Kerze markiert den aktuellen Schlusskurs.

Von nun an wird bei jedem neuen Schlusskurs, der unter der vorherigen schwarzen Kerze liegt, eine neue schwarze Kerze in den Chart eingetragen.

Three Line Break Chart zweite schwarze Kerze

Die folgende Kerze schließt unter dem Tief der ersten schwarzen Kerze. Daher wird eine zweite schwarze Kerze eingezeichnet.

Damit es zu einem erneuten Trendwechsel kommt, muss der Kurs oberhalb der letzten drei Kerzen schließen.

Für einen Trendwechsel ist es unwichtig, welche Farbe die letzten drei Kerzen haben. In unserem Fall ist die drittletzte Kerze eine weiße Kerze, während die beiden letzten Kerzen schwarz gefärbt sind. Der höchste Punkt der drei Kerzen ist wieder durch eine blaue Linie markiert.

Three Line Break Chart erneuter Trendwechsel

Sobald eine neue Kerze oberhalb der blauen Linie schließt wird wieder eine weiße Linie eingezeichnet.

Eigenschaften des Three Line Break Charts


Der Three Line Chart zeigt nicht alle Bewegungen an

Im Vergleich zu Balken oder Candlestick Charts zeigt der Three Line Break Chart deutlich weniger Informationen an. Er fokussiert sich ausschließlich auf den Schlusskurs und gibt keine Informationen über Eröffnungskurs, Höchstkurs und Tiefstkurs. Zudem blendet er kurzfristige Gegenbewegungen und Seitwärtsbewegungen nahezu vollkommen aus. Der Three Line Break Chart zeigt also nur die größeren Bewegungen an und filtert das Hintergrundrauschen heraus. Das macht es für den Trader leichter, die übergeordnete Bewegung zu erkennen.

Allerdings verzichtet er dabei auch auf wichtige Informationen. Beispielsweise erfolgen steile Kursausbrüche oft nach einer längeren Seitwärtsbewegung. Der Kurs muss in gewisser Weise erst Energie aufbauen, bevor es zu einem neuen Ausbruch kommen kann. Diese wichtige Seitwärtsbewegung wird aber im Three Line Break Chart nicht oder nur teilweise abgebildet, sodass sich der Trader nicht auf den Ausbruch vorbereiten kann.

Trendwechsel ist von Höhe der Vorkerzen abhängig

Eine Besonderheit des Three Line Break Charts ist die Tatsache, dass die Höhe der vorherigen Kerzen darrüber entscheidet, wann und ob ein Trendwechsel eingezeichnet wird. Bei ansonsten vergleichbaren Charts, wie dem Renko Chart, dem Kagi Chart und dem Point and Figure Chart, muss sich der Kurs um einen bestimmten absoluten Wert oder um einen bestimmten Prozentsatz in die Gegenrichtung bewegen, damit eine Trendwende eingezeichnet werden kann. Beim Three Line Break Chart hingegen gibt es einen solchen fixen Wert nicht. Hier erfolgt der Trendwechsel, nachdem der höchste oder tiefste Wert von drei Kerzen erreicht wurde. Wenn diese drei Kerze relativ kleine Kerzen waren, erfolgt der Trendwechsel relativ schnell. Handelt es sich bei diesen Kerzen hingegen um relativ große Kerzen, so muss sich der Kurs deutlich weiter in die Gegenrichtung bewegen, bevor es zu einem Trendwechsel kommt.

Die Kerzen vor dem Trendumbruch haben im Three Line Break Chart also einen größeren Einfluss als bei anderen Chartarten.


Werbung

Ähnliche Chartarten


Renko Chart

Renko Chart

Charakteristisch für den Renko Chart sind die gleichförmigen Ziegel (japanisch Renko). Jeder dieser Ziegel hat exakt die gleiche Größe wie die vorherigen Ziegel und repräsentiert den Anstieg oder Fall des Kurses um eine bestimmte Einheit.

Kagi Chart

Kagi Charts bestehen aus senkrechten und waagerechten Linien, die in einem 90 Grad Winkel verbunden sind. Die vertikalen Linien geben das Hoch oder Tief der Bewegung wieder, die horizontalen Linien zeigen einen Trendwechsel an.