Candle Volume Chart

Die Kerzen im Candle Volume Chart gleichen stark den Kerzen im Kerzenchart. Zusätzlich wird bei Candle Volume Kerzen über die Breite der Kerzen angegeben, wie groß das Handelsvolumen im betrachteten Zeitraum war. Breite Kerzen zeigen ein großes Handelsvolumen an, während schmale Kerzen ein kleines Volumen anzeigen.


Einfache Candlestick Kerzen

Genau wie die Kerzen in einem Kerzenchart (Candlestick Chart) zeigen die Kerzen im Candle Volume Chart den höchsten Kurs, den tiefsten Kurs, den ersten Kurs und den letzten Kurs für einen bestimmten Zeitraum an. Beispielsweise zeigt eine Kerze in einem Tageschart den Tageshöchstkurs, den Tagestiefstkurs, den Eröffnungskurs und den Schlusskurs an.

Jede einzelne Kerze besteht aus einem kastenförmigen Körper und zwei Linien (Schatten) oberhalb und unterhalb des Körpers.

Das Hoch des oberen Schattens zeigt den höchsten Kurs des Zeitraums an.

Der tiefste Punkt des unteren Schattens zeigt den tiefsten Punkt des Zeitraums an.

Die untere und obere Seite des Kastens zeigen den ersten und den letzten Kurs an.

Wenn der Kurs innerhalb des betrachteten Tages gestiegen ist, so liegt der Schlusskurs über dem Eröffnungskurs. In diesem Fall ist der Körper der Kerze grün (oder weiß) eingezeichnet. Ist der Kurs im Verlauf des betrachteten Tages hingegen gefallen, so ist die Kerze rot (oder schwarz ) gefärbt.

Volumen

Das Besondere am Candle Volume Chart ist, dass die einzelnen Kerzen zusätzlich das Handelsvolumen für den betrachteten Zeitraum anzeigen. Das Handelsvolumen gibt an, wie viele Einheiten eines Wertes in einem bestimmten Zeitraum gehandelt worden sind. In einem Tageschart zeigt das Volumen beispielsweise an, wie viele Aktien an einem bestimmten Tag gehandelt worden sind.

Candlestick Chart mit Volumen

Um den Unterschied zwischen Kerzenchart und Candle Volume Chart besser zu verdeutlichen, schauen wir uns zunächst einen normalen Kerzenchart an.

In einem Kerzenchart sind alle Kerzen gleich breit. Wenn im Kerzenchart das Volumen angegeben wird, so wird es meistens in einem Kasten unterhalb des eigentlichen Charts angezeigt.

Das Volumen wird dabei in absoluten Zahlen angegeben. Je höher der Balken, desto höher das Volumen. Die Breite des Balkens ist dabei immer gleich.

Im Candle Volume Chart hingegen variiert die Breite des Kerzenkörpers. Die Breite gibt an, wie groß das Volumen der betrachteten Kerze im Verhältnis zum Volumen der Vorkerzen ist. Wenn Sie die dritte Kerze in unserem Chart betrachten, fällt Ihnen zum Beispiel auf, dass diese Kerze deutlich schmaler ist als die folgende Kerze. Bei der dritten Kerze war das Handelsvolumen also deutlich kleiner als bei ihrer Folgekerze.

Candle Volume Chart mit Volumen

Zur Berechnung der Kerzenbreite wird das Volumen der aktuellen Kerze durch das durchschnittliche Volumen der vorherigen Kerzen geteilt.

Wenn das Handelsvolumen größer war als das durchschnittliche Volumen der Vorkerzen, so ist der Volumenbalken relativ breit. Wenn das Volumen relativ klein war, so ist auch der Balken relativ schmal.

Mit der Veränderung des Balkens ändert sich auch die Breite der darüber liegenden Kerze. Die Kerzenbreite entspricht immer genau der Breite des darunter liegenden Balkens.

Ein hohes Volumen führt zu breiten Kerzen, während ein kleines Volumen zu schmalen Kerzen führt.

Candle Volume Charts im Trading

Generell können Candle Volume Charts genauso genutzt werden wie normale Kerzencharts. Wie im Kerzenchart sind auch im Candle Volume Chart Candlestick Formationen weiterhin gut zu erkennen und können auch weiterhin so gehandelt werden wie im normalen Kerzenchart.

Ebenso können Trendfolgesysteme wie Donchian Kanäle oder Moving Average Crossovers weiterhin angewendet werden. Der Kurs im Candle Volume Chart durchbricht Trendkanäle an denselben Punkten wie im normalen Candlestick Chart. Ebenso schneiden sich gleitende Durchschnitte an denselben Punkten.

Allerdings geben Volumenkerzen zusätzliche Informationen über die Stärke des Signals. Viele Trader sind der Ansicht, dass Signalen, die bei einem hohen Handelsvolumen entstehen, mehr Beachtung geschenkt werden sollte als Signalen mit geringem Volumen.

Signale mit hohem Volumen sollten demzufolge eher gehandelt werden als Signale mit geringem Volumen.

Hier ist aber Vorsicht geboten! Gerade sehr breite Kerzen signalisieren oft eher einen kurzfristigen Trendwechsel. Betrachtet man beispielsweise alle Kerzen, die im DAX in den letzten 10 Jahren mindestens die dreifache Breite einer normal großen Kerze hatten, so stellt man fest, dass in der Mehrzahl der Fälle auf die besonders breiten Kerzen eine Bewegung in die Gegenrichtung folgte. Ein Investment in Richtung der breiten Kerze hätte also, zumindest kurzfristig, in der Mehrzahl der Fälle zu einem Verlust geführt.

Auch sei zu erwähnen, dass das Volumen bei Ausbrüche aus Trendkanälen meistens nicht höher als sonst war. Viele profitable Trades in Trendfolgesystemen begannen also mit einer nur durchschnittlich großen Candle Volume Kerze.

Die Kerzenbreite scheint zumindest bei Trendfolgesystemen keinen positiven Einfluss auf die Erfolgswahrscheinlichkeit der Signale zu haben.


Ähnliche Chartarten


Equivolume Chart

Equivolume Chart

In Equivolume Charts werden die einzelnen Kerzen als rechteckige Kästen dargestellt. Die Höhe der Kästen stellt dabei die Spanne zwischen Höchstkurs und Tiefstkurs dar. Durch die Breite der Kästen wird das Handelsvolumen abgebildet.

Thumbnail Chartrarten

Charttypen

Welche Arten von Charts werden für die technische Analyse von Börsenkursen verwendet?